---------- Private Seite! ----------
Jane'S Goldlädchen, Goldmünzen, Silbermünzen, farbige Gold- und Silbermünzen, Barren, Edelmetalle An- und Verkauf

Prognose Silberpreis

... speziell in den letzten zehn Jahren ist Silber indes, angetrieben von Ängsten um den Euro und die allgemeine Weltwirtschaft, zu einer Art Schatten- währung geworden. So volatil war auch der Kursverlauf von Silber in diesem Zeitraum der Silber Geschichte, der sich zwischen etwa € 10,- in 2008 und € 50,- je Unze in 2011 bewegt hat. Der Silberpreis wird in US Dollars ermittelt. Damit ist der Preis von Silber in unserem Raum abhängig vom Kurs des US-Dollars zum Euro. Darüber hinaus besteht eine Preisbindung an Gold, die von den vermuteten Mengen abhängt, die weltweit existieren und förderbar sind. Diese Bindung für den Silberpreis liegt bei einem Verhältnis in etwa 1 : 56, was bedeutet, dass es vermutlich 56 mal mehr Silber als Gold auf unserem Planeten gibt. Allerdings ist Silber nicht in einer Weise an Gold gekoppelt wie etwa Gas an Öl, da Spekulationen den Silber- preis durchaus auch beeinflusst.

Silberbarren oder Münzen

Im Herbst 2016 liegt der Kurs bei etwa € 15,- pro Feinunze, wobei hier der Preis für Barren- silber ohne den darüber hinaus gehenden Sammlerwert zu verstehen ist. Analysten erwarten für die nächste Zukunft einen Preis von über € 30,- pro Feinunze, so dass es durchaus lohnend sein kann, zu investieren. Silbermünzen gehören zu den ältesten bekannten Währungen. Wer indes eine Alternative und sichere Wertanlage zu Geld oder Aktien sucht, ist eventuell auch mit Silberbarren gut beraten, da sie auch einen sicheren und täglich transparenten Umtauschwert haben. Allerdings ist auf Silber, in üblicher Regel -außer bei Differenz- besteuerung-. In Deutschland sind das 19% MwSt. Immerhin ist bei Silberbarren die Chance eines überraschenden Schatzfundes ausgeschlossen, der aus einer vormals seltenen, alten Silbermünze plötzlich häufige alte Silbermünzen macht.

Ist Silber das bessere Gold

In vielerlei Hinsicht ist Silber das bessere Gold: Es ist deutlich günstiger, was es auch für kleinere Anlagen attraktiv macht. Wer einige Silberbarren mit einem Gewicht von einem Kilo in einem Wert Fach lagert, hat faktisch einen eigenen Geldautomaten für den Notfall zur Verfügung. Silber gilt auch als Ersatzwährung: Falls es wirklich zu einem Zusammenbruch der hiesigen Währungen kommen sollte, könnte man mit Silbermünzen problemlos zum Tauschhandel zurückkehren, bis sich die Lage beruhigt hat. Goldmünzen dagegen Dinge des täglichen Bedarfs einzutauschen, ist indes ökonomischer Selbstmord. Nicht zuletzt eignet sich Silber vorzüglich zum Vermögensaufbau für den Nachwuchs, da man etwa eine gute schulische Leistung mit einer schönen Silbermünze belohnen kann, was da Budget nicht zu sehr strabaziert und nebenbei auch noch einen pädagogischen Nutzen erfüllt.

Jetzt Silber kaufen, klick hier!